Kunstvortrag: Carl Spitzweg (1808-1885) "Nicht nur erfindungsreicher Meister listig-lustiger Pointenbilder" mit Dr. Marianne Risch-Stolz  
Mittwoch, 23. Oktober 2019, 15:00 - 16:30
Aufrufe : 60 
Trotz seiner frühen zeichnerischen Begabung erlernt der in München geborene Carl Spitzweg den Beruf des Apothekers und schließt sein Pharmaziestudium an der Münchner Universität 1832 mit Auszeichnung ab. Aufgrund einer längeren Krankheit gibt er seinen Beruf auf und wendet sich der Malerei zu. Als Autodidakt kopiert er Gemälde der Niederländer in der Alten Pinakothek und schließt Freundschaft mit Malerkollegen, die sich im Laufe der Jahre wechselseitig beeinflussen. 1835 wird Spitzweg Mitglied des Münchner Kunstvereins. Er besucht 1851 die Pariser Weltausstellung, lernt die neue Landschaftsauffassung der Barbizoner Meister kennen, reist anschließend weiter nach London, wo ihn die Bilder von John Constable und William Turner beeindrucken. Carl Spitzweg gestaltet mit liebevollem Humor die Welt des deutschen Kleinbürgers und schildert in biedermeierlicher Weise die "gute alte Zeit". Seine idyllischen Eremiten und die armen Poeten, die strickenden Wachposten und die Kakteenfreunde brillieren aber auch wegen seiner scharfen Beobachtungsgabe.

Kursnummer HHTG20602
Ort Kleine Galerie, Pfarrstraße 3, 04860 Torgau
Kontakt Volkshochschule Torgau
Die Anmeldung erfolgt unter www.vhs-nordsachsen.de/s/
Kursnummer (statt „Kursnummer“ bitte die oben aufgeführte
Nummer zum jeweiligen Kurs eingeben) oder
03421/712040 unter Angabe des Kurses beziehungsweise der
Kursnummer. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro.