Kulturquartier zu "Torgau leuchtet" 2022  
Samstag, 8. Oktober 2022, 08:00 - 19:00
Aufrufe : 96 
Torgauer Kunstquartier 2022
 
Wir laden Sie herzlich zum Torgauer Kunstquartier im Rahmen von „Torgau leuchtet“ am 8. Oktober in die Kleine Galerie ein! Folgendes Rahmen- und Bühnenprogramm auf dem Hof der Kleinen Galerie erwartet Sie:
 
Rahmenprogramm, Samstag, 8. Oktober 2022, 13-19 Uhr

Führung durch die Kentmann- und Hahnemann-Ausstellung
13:00-19:00 Uhr
Das kurfürstliche Freihaus in Torgaus Pfarrstraße 3 weist eine vielfältige Historie auf. Samuel Hahnemann, der Begründer der Homöopathie, arbeitete dort für fünf Jahre. Durch den Bezug des Gebäudes mit dem Torgauer Kunst- und Kulturverein „Johann Kentmann“ wurde das Freihaus auch mit dem Namensgeber und einstigen Stadtmedicus Johann Kentmann in Verbindung gebracht. Zu Kentmann und Hahnemann wurde jeweils eine Dauerausstellung in der Kleinen Galerie Torgau eingerichtet, durch die die Mitarbeiter/-innen der Kleinen Galerie Torgau führen. Die beiden Ausstellungen geben Informationen über das Leben und Wirken beider historischer Persönlichkeiten. Eine Führung dauert ca. eine Stunde.

Ausstellung des Kunstkreises Herzberg in der Kleinen Galerie
13:00 – 19:00 Uhr
Mitglieder des Herberger Kunstkreises stellen ihre Ausstellungen den Besucherinnen und Besuchern vor. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.
 
Malen mit Kindern
14:00-17:00 Uhr
Gisela Bischoff ist die Leiterin der KinderKREATIV-Gruppe im Torgauer Kunst- und Kulturverein. Mit dem Ziel, Freude am kreativen Arbeiten zu vermitteln, sorgt Gisela Bischoff stets für ein abwechslungsreiches Programm für Kinder, die sich gerne künstlerisch mit verschiedenen Materialien und Ideen auseinandersetzen möchten. Zu „Torgau leuchtet“ sind alle Kinder herzlich eingeladen, die frei basteln und malen wollen. Der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Rat, Tipps und Tricks erfolgen durch fachkundige Anleitung von Gisela Bischoff.

Lampionbemalen
14:00-17:00 Uhr
Dorothea Thieme lädt als Leiterin der erwachsenen Mal- und Zeichengruppe des Torgauer Kunst- und Kulturvereins zum Bemalen von Lampions ein. Unter ihrer Anleitung erfahren alle Teilnehmer/-innen, ob jung oder älter, welche Techniken und Umsetzungsmöglichkeiten für das Lampionbemalen bestehen. Anschließend können die individuell gestalteten kleinen Kunstwerke beim Lampionumzug, der 19 Uhr bei der Stadtbibliothek Torgau startet, präsentiert werden.

Prinzessinnen- und Prinzentag
15:00-16:00 Uhr
Sandra Theile und Steffen Rolle als Mitglieder der Torgauer Renaissancetänzer, die bereits im Rahmen der LAGA 2022 als Magdalena Sporer und Johann Kentmann auftraten, veranstalten einen Fechtkurs für Kinder ab 10 Jahren. Dort lernen sie erste Techniken und Bewegungsabläufe rund um die edle Kampfkunst. In historisch-authentischen Gewandungen, die bereitgestellt werden, können Mädchen und Jungen ebenfalls an einem Tanzkurs teilnehmen, der in erste einfache Tänze der Renaissancezeit einführt.

Lagerfeuer und Rakubrand
16:00-19:00 Uhr
Um eine gemütliche Atmosphäre im Hofbereich der Kleinen Galerie Torgau zu schaffen, wird ab 16 Uhr ein Lagerfeuer entzündet, das zum Verweilen einlädt. Des Weiteren werden im Raku-Brandofen durch Carmen Forke, Leiterin der Keramikgruppe im Torgauer Kunst- und Kulturverein, verschiedene Keramikarbeiten gebrannt, sodass auch dabei für ein weiteres feuriges Spektakel gesorgt wird.
Lampionumzug
18:45 Uhr
Ab 18:45 Uhr beginnt der Lampionumzug auf dem Hof der Stadtbibliothek Torgau. Zuvor angefertigte oder selbst mitgebrachte Lampions können dort gezeigt werden. Für eine passende musikalische Unterstützung sorgt die Mittelaltermusikband „Raikas Tanz“. Die Torgauer Renaissancetänzer stellen eine Auswahl ihrer Tänze zur Musik von Raikas Tanz vor.

Bühnenprogramm, Samstag, 8. Oktober 2022, 13-19 Uhr

Eröffnung Kulturquartier
13:00 Uhr
Das Torgauer Kunstquartier wird 13 Uhr auf der Bühne im Hofbereich der Kleinen Galerie Torgau in der Pfarrstraße 3 eröffnet. Sandra Theile in der Rolle von Magdalena Sporer und Steffen Rolle als Johann Kentmann heißen alle Besucher/-innen herzlich willkommen und geben einen Überblick über die kulturellen Veranstaltungen in der Wintergrüne, der Stadtbibliothek Torgau und im Hofbereich der Kleinen Galerie Torgau.

Harfenspiel
13:00-14:00 Uhr
Stefan Weyh begann seine musikalische Ausbildung am Klavier und Akkordeon. Später faszinierte ihn das Harfenspiel so sehr, dass Stefan Weyh nunmehr vor allem mit der Harfe, oft in Kombination mit dem Alpenhorn, auftritt und klassische bis moderne sowie auf der Bühne improvisierte Musik darbietet. Dabei gelingt es ihm immer, in eine zauberhafte Klangwelt einzuführen.

Spendenübergabe an das Torgauer Hospiz
14:15 Uhr
Der Torgauer Kunst- und Kulturverein sammelte innerhalb des LAGA-Zeitraums Gelder aus Verkaufserlösen von eigens kreierten Keramik-Mohnblumen. Carmen Forke als Leiterin der Keramikgruppe des Torgauer Kunst- und Kultvereins und Enrico Ryll als neuer 1. Vereinsvorsitzender werden die zusammengetragenen Verkaufserlöse dem Torgauer Hospiz St. Josef überreichen.

Whistle, Bodhran, Cajun und Dudelsack
14:30-15:30 Uhr
Andreas Mehle, Sascha Söhl und Peter Anthony musizieren gemeinsam mit Whistle, Bodhran, Cajun und Dudelsack. Auch die ein oder andere Gesangseinlage wird zu hören sein, sodass der Hof der Kleinen Galerie in den Nachmittagsstunden mit passender Musik verschönert wird.

Cello- und Harfenspiel
16:00-16:30 Uhr
Ina Bär (Cello) und Stefan Weyh (Harfe) laden zu einer musikalischen Reise durch bekannte Melodien und improvisierte Stücke ein. Die Verschmelzung von Cello und Harfe wird den Hofbereich der Kleinen Galerie Torgau mit vielfältigen Klängen verschönern sowie zum Träumen einladen. Gespielt werden bekannte Klassiker aus unterschiedlichen Epochen. Ebenso werden Stücke auch direkt auf der Bühne von Ina Bär und Stefan Weyh kreiert.
 
Renaissancetanz mit den Renaissancetänzern und den Prinzessinnen und Prinzen
17:00-17:30 Uhr
Die Torgauer Renaissancetänzer laden alle Neugierigen sowie alle Prinzessinnen und Prinzen zum Tanzen ein. Eingeführt wird in einen einfach Mitmachtanz, der für alle geeignet ist und einen Einblick in die höfische Tanzkultur der Renaissancezeit bietet. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Entsprechende Gewandungen können getragen werden.

Raikas Tanz und Laura Lacher
17:30-18.30 Uhr 
Für einen weiteren musikalischen Höhepunkt im Hofbereich der Kleinen Galerie Torgau sorgt die Mittelalterband „Raikas Tanz“ gemeinsam mit Laura Lacher. Es wird schwungvolles und lebendiges Liedgut präsentiert, das auch zum Tanzen einlädt.

Branle de la Torche
18:30-18:45 Uhr
Zum Abschluss des Bühnenprogramms bieten die Torgauer Renaissancetänzer einen besonderen Tanz dar. Dabei handelt es sich um den sogenannten „Branle de la Torche“. Das Publikum erhält zunächst eine kleine informative Einführung, um sich mit der Bedeutung des Tanzes vertraut zu machen, ehe die Renaissancetänzer in passenden Gewandungen die Schönheit des Tanzes zeigen.

Änderungen für das Rahmen- und Bühnenprogramm sind vorbehalten!
Texte:: René Kanzler
Ort Kleine Galerie, Pfarrstr. 3, 04860 Torgau

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.